Blog

Der Tele-Doppelschwenker Novoflex Falcon Erfahrungsbericht

13. September 2019

Fototechnik, Stativtest

 


Novoflex Falcon Tele-Doppelschwenker

Wer braucht das denn? einen Stativkopf für zwei Kameras oder besser gesagt für zwei Teleobjektive?

Vermutlich stellen sich viele genau diese Frage und auch ich habe mir diese Frage schon vor Jahren gestellt. Heute ist mir die Antwort klar, diejenigen die relativ stationär zwei Kamera-Objektivkombinationen gleichzeitig einsetzen wollen. Aber gehen wir einen Schritt zurück und ich verrate erst einmal, was überhaupt der Novoflex Falcon ist.

Der Novoflex Falcon ist ein modularer Doppelneiger. Das bedeutet Ihr könnt tatsächlich wahlweise mit einer oder mit zwei Kameras arbeiten. Von der Konzeption her ist es ein Teleneiger/Gimbal, wie man ihn auch von anderen Herstellern kennt. Der Unterschied liegt tatsächlich darin, dass man wahlweise entweder einen Ausleger ausklappen kann oder zwei Ausleger ausklappen kann, also wahlweise mit einem oder mit zwei Teleobjektiven arbeiten kann. Ich finde das ungemein praktisch, wenn man z.B. mit einem Telezoomobjektiv und einer Festbrennweite z.B. Canon 4,5-5,6 100-400mm L IS II und Canon 2,8 400mm L IS III gleichzeitig arbeiten möchte. Umgekehrt funktioniert das natürlich auch hervorragend mit zwei Telefestbrennweiten. Gerade, wenn man nicht weiß wie stark sich das Motiv nähern wird, ist dies ein riesiger Vorteil, denn beide Kameras sind schussbereit. So muss ich nicht immer alles aufwendig umbauen, das kostet viel Zeit und verschreckt das Tier gerne. Ich kann mir gut vorstellen, dass der Falcon auch zum Filmen interessant ist, da man dann mit einer Kamera filmen und mit der anderen Kamera fotografieren kann.


Hier die Maße des Novoflex Falcon.

Auspacken und Handling:

Beim Auspacken fällt auf, dass der Falcon extrem gut verarbeitet ist. Beste Materialqualität und jede Schraube perfekt ausgearbeitet. Hier sieht man Novoflex Liebe zum Detail. Das sorgt allerdings auch für das Eigengewicht von 2,4kg.

Der Kopf wird zunächst über ein 3,8‘ Gewinde montiert (Standard bei den meisten Stativherstellern). Wer mit einem Tele- oder Videoneiger arbeitet sollte stets darauf achten, dass dieser sich immer in der Waage befindet. Das bedeutet, eine Nivelliereinheit wie die Novoflex MBAL-Pro75 ist hier absolut empfehlenswert und sorgt dafür, dass sich auch bei schnellen Schwenks jedes Bild in der Waage befindet.

Nun hat der Falcon sehr viele Schrauben und Klemmen, die tatsächlich alle sinnvoll und notwendig sind. Es gibt jeweils eine Friktionsschaube und eine Arretierungsschraube für jede Achse. Gleichzeitig habe ich die Möglichkeit die Ausleger in der Höhe zu verstellen.

Ziel der optimalen Einstellung ist nun, dass die Kamera-Objektivkombination sich in der Waage befindet und gleichzeitig beide Kameras sich mit minimalem Kraftaufwand (einem Finger) frei bewegen lassen und genau das ermöglicht der Novoflex Falcon. Über die Einstellung der Ausleger Höhe, in Kombination mit der Möglichkeit, die Schnellwechselplatte in der Schnellwechseleinheit nach vorne und nach hinten zu verschieben.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit mit „nur“ einem Teleobjektiv zu abreiten. Dann klappt man einfach nur einen Ausleger aus.

Praxis:

In der Praxis ist dieser Kopf ein Nischenprodukt, da ich zunächst überhaupt zwei Tele/Kamerakombinationen besitzen muss und diese gleichzeitig einsetzen wollen muss. Ist dies der Fall gibt es eigentlich keine Alternative.

Der Novoflex Falcon Doppelneiger ermöglicht absolut saubere Kameraschwenks auf einem sehr hohen Niveau und das mit zwei Kameras gleichzeitig. Es ist toll sofort auf seine zweite Kamera wechseln zu können, ohne größere Änderungen am Setup vornehmen zu müssen. Der Novoflex Falcon ist ein Gimbal, basiert also auf dem Prinzip der kardanischen Aufhängung. Durch das hohe Eigengewicht und die Belastung mit zwei Kamera-Objektivkombinationen ist er aus meinem Empfinden heraus, der wohl stabilste Gimbal am Markt.

Für den Transport des Kopfes lassen sich die beiden Ausleger anklappen und fixieren. Hierdurch ist der Kopf tatsächlich kompakt und bleibt nicht so leicht irgendwo hängen.


Der Tele-Doppelschwenker Falcon im Praxiseinsatz auf dem Novoflex TrioPod Pro75 auf Helgoland. Links Canon EOS 5DSR + Canon 4,5-5,6 100-400mm L IS II und rechts die Canon EOS 1DX II + Canon 2,8 400mm L IS III.

 


Der Novoflex Falcon im Praxis Einsatz auf einem Ground Pod. So macht bodennahes Arbeiten Spaß.

Fazit:

Wer gerne mit zwei Teleobjektiven gleichzeitig, saubere Schwenks machen will, hat kaum eine Alternative zum Novoflex Falcon. Es ist der stabilste Gimbal mit der besten Verarbeitung, den ich je eingesetzt habe. Der Preis von 1399EUR und das Gewicht von 2,4kg machen klar, dass dies ein perfekter Spezialist für die Sport- und Tierfotografie ist.

Wenn du auch gerne ein Novoflexprodukt erwerben möchtest, profitiere einfach von einem 10% Gutscheincode für Novoflex. Schreib mir hierzu gerne eine E-Mail und ich schicke dir einen individuellen Gutscheincode zu (radomir ät naturfotocamp punkt de).

 

Hier noch der Blick von oben auf den beladenen Novoflex Falcon auf dem Novoflex TrioPod Pro75.

NEUERE EINTRÄGEÄLTERE EINTRÄGE

Sollten in diesem Blogbeitrag irgendwelche Marken genannt, verlinkt oder erkennbar sein, so handelt es sich um Werbung, unabhängig davon, ob dafür eine Gegenleistung erfolgt oder nicht.

Suche


Meine Bücher

Archiv

Facebook Instagram 500px