Blog

Burg Hohenzollern – zu Gast in Hechingen

19. Januar 2015

Landschaftsfotografie, Schnee, Wald, Winter, Workshop

Ich hätte selbst nie gedacht, dass ich einmal eine Burg fotografiere und noch weniger geahnt hätte ich, dass es mir Spaß machen würde. Ich bekam von einem Bekannten eine interessante Herausforderung, ich solle in Hechingen, direkt vor der Haustüre zeigen, was man so fotografieren kann. Wir fanden im Vorfeld einen Termin, an dem die Bedingungen hoffentlich besonders schlecht seien. Gesagt getan, so bin ich letzte Woche vor Ort gelandet und habe probiert etwas aus dem Umfeld zu machen. Dabei muss ich sagen ich war entzückt, die Burg Hohenzollern ist wunderschön und die Wälder in der Umgebung sehr fotogen. Ich könnte mir vorstellen noch öfter in der Region zu fotografieren. Für einen Nachmittag und einen Vormittag vor Ort bin ich mit der Ausbeute mehr als zufrieden.

 


Alles beginnt in einer Suppe aus Nebel und Schneefall.

 


Wenig Kontraste und viel weiß dominieren das Bild.

 


Lange vor Sonnenaufgang ist es noch recht dunkel, die Burg und die kleineren Städtchen leuchten in der Nacht.

 


Etwa eine halbe Stunde vor Sonnenaufgang ist die Mischung aus Tageslicht und Burgbeleuchtung perfekt.

 


Ein rosaner Streifen am Horizont kündigt den Sonnenaufgang an.

 


Pünktlich zum Sonnenaufgang beginnt der Wind zu blasen und immer Meer Nebel trübt den Blick ins Tal.

 


Nach einem anstrengenden Morgenshooting im Winterwonderland lege ich mich unter einen Baum und mache dieses Bild.

NEUERE EINTRÄGEÄLTERE EINTRÄGE

Sollten in diesem Blogbeitrag irgendwelche Marken genannt, verlinkt oder erkennbar sein, so handelt es sich um Werbung, egal ob dafür eine Gegenleistung erfolgt oder nicht.

Facebook Instagram 500px