Podcast

Bohnensack – Techniktalk Canon RF Objektive, bisherige Erfahrungen

26. November 2020

Bohnensack, Podcast


 

 

Bohnensack, heute techniklastig zum Thema Canon RF Objektive.

 

 

 

#Transparenz: die Objektive habe ich mir ganz normal gekauft bei AC-Foto. Diese sind mein Eigentum und keine Leihstellung. (Meine Entscheidung ist dies in jedem Blogpost und Podcast offen mit euch zu kommunizieren).

In dieser Episode geht es um meine ersten Eindrücke zu den Canon RF Objektiven nach etwa 4 Monaten und 15.000 Aufnahmen.

Konkret habe ich mir in diesem Jahr unter anderem folgende Canon RF Objektive gekauft:

Canon RF 24-105/4,0 L IS

Canon RF 100-500/4,5-7,1

Canon RF 35/1,8 IS

Canon RF 85/2,0 IS

Wer mich kennt der weiß genau, um mit einer neuen Linse wirklich vertraut zu sein, ihre Macken zu kennen und ihre Eigenheiten zu nutzen, dafür brauche ich Zeit. Ich muss meine Objektive kennen und lieben damit ich genau weiß, wann ich welches Glas verwenden will. Diese Objektive besitze ich jetzt jedoch erst 4 Monate im Schnitt und habe vielleicht 15.000 Bilder damit gemacht. Für viele mag das lange und viel genutzt sein, bei mir ist es die Spitze des Eisberges und ich will euch natürlich nur richtig fundiertes Wissen in meinem Blog bringen, deshalb wird es erst im kommenden Jahr Blogeinträge zu den Objektiven mit Langzeiterfahrungen geben. Da ich aber super viele Anfragen bekomme zu den Canon RF Objektiven, ganz vorne weg das RF 100-500mm und natürlich die beiden RF 35mm und 85mm Festbrennweiten, gibt es hier sozusagen meine ersten Eindrücke zu den Objektiven.

Viel Spaß beim reinhören!

 

Bei Regen und Sturm, Canon EOS R6 mit dem RF 35/1,8; Copyright Stephan Amm

 

Canon EOS R6 + Canon RF 35/1,8 beim Pilze sammeln.

 

Dreamteam im Valle Verzasca Canon EOS R5 zusammen mit dem RF 24-105mm L IS und dem RF 100-500mm L IS

 

Kleiner Größenvergleich Canon RF 85/2,0 IS und Canon EF 100/2,8 L IS Macro

 

P.S. ich kennzeichne weder das Canon RF 35mm 1.8 noch das Canon RF 85mm 2.0 mit dem Begriff Makro oder Macro, da die beiden Linsen in meinen Augen Portraitobjektive sind, die eben auch eine gute Naheinstellgrenze haben, aber keine klassischen Makroobjektive sind.

NEUERE EPISODENÄLTERE EPISODEN

Sollten in diesem Podcast oder den Shownotes irgendwelche Marken genannt, verlinkt oder erkennbar sein, so handelt es sich um Werbung, unabhängig davon, ob dafür eine Gegenleistung erfolgt oder nicht.

Suche


Meine Bücher

Archiv

Facebook Instagram 500px Apple Podcasts Google Podcasts Spotify RSS Feed