Blog

Workshop am Niederhorn – Steinbockfotografie

17. Juli 2018

Berner Oberland, Landschaftsfotografie, Niederhorn, Säugetiere, Steinböcke, Tiere, Wildlife, Workshop

 


Dank DSGVO gibt es kein Gruppenfoto mehr, dafür aber die Alpendohle die den Weg in Richtung Niederhorn kennt.

 


Wunderbare Nähe zum Steinbock

Anfang Juni waren wir zum Workshop am Niederhorn verabredet, ich habe mich die ganze Woche auf diesen Kurs gefreut, endlich wieder Alpen und Steinböcke. Freitag holte ich einen befreundeten Workshopteilnehmer in Bern ab und kurze Zeit später parkten wir bereits an der Bergbahn. Ab hier zum Berghotel war es nur ein kurzes Stück und wir konnten unsere Zimmer beziehen. Wir starteten mit einer lockeren Vorstellungsrunde, sowie eine Einweisung in die Tierfotografie, besprachen Techniken, Kameraeinstellungen und Themen rund um die Bildgestaltung. Nach einem frühen Abendessen vor der Kulisse der mehr als 4000m hohen Berge starteten wir unsere erste Tour.
Bereits nach kurzer Laufstrecke begegneten wir einer kleinen Gruppe Steingeissen (Carpa Ibex) mit Jungtieren. Dies gab uns einen tollen ersten Moment und viel Antrieb uns diesen Motiven zu widmen. So entdeckten wir auf unserer ersten Wanderung eine Gruppe älterer Steinböcke (Carpa Ibex), die wir in Ruhe beobachten konnten und bis zum Sonnenuntergang fotografieren konnten. Die Lichtstimmungen waren spektakulär, es passte einfach alles. Nach Rückkehr ins Berghotel gönnten wir uns gut gelaunt ein Feierabendbier und gingen dann ins Bett.
4Uhr40 am nächsten Morgen war Abmarsch, das Morgenlicht dämmerte bereits und der Himmel war klar. Nach einem anstrengenden Anstieg entdeckten wir drei Alpenschneehühner, die wir schön als Silhouette ins Bild setzen konnten. Im Anschluss posierten die Steingeissen wieder wunderschön für uns. Nach der Rückkehr ins Berghotel, einer kurzen Dusche und einem leckeren Frühstück auf der Terasse starteten wir im Besprechungsraum. Hier stand das Thema Bildbesprechung auf dem Plan. Alle Teilnehmer haben hierzu Bilder mitgebracht, die wir detailliert besprochen haben. Um die Mittagszeit folgten wir unserem innersten Wunsch nach einem Mittagsschlaf und trafen uns im Anschluss zu einem kleinen Smalltalk und einem erneuten sehr frühen Abendessen. Es ging wieder raus auf die Berge und das Glück war uns treu. Die Steinböcke im abendlichen Gegenlicht zeigten sich von Ihrer besten Seite, es passte alles perfekt. Glücklich kehrten wir zurück und kehrten gemeinsam auf ein Feierabendbier ein.
Der letzte Tag begann wieder um 4Uhr40, wir stiegen den Berg auf und hatten einen tollen Sonnenaufgang. Die Wolke hing unvorstellbar über dem Schreckhorn, als sei dieser ein Pilz. Nach weiteren wundervollen Aufnahmen begaben wir uns ins Berghotel, packen, duschen und gemeinsam Frühstücken. Hier hatten wir nochmals einen angeregten Austausch, konnten alle noch bestehenden Fragen besprechen und brachen dann auf nach Hause. Vielen Dank an alle Teilnehmer, es hat großen Spaß mit euch gemacht!

 


Eine unglaubliche Wolkenformation am Schreckhorn.

 


Alle Mücken gegen eine Steingeiss.

 


Das Jungtier wird von der Steingeiss betreut.

 


Ein junger Steinbock.

 


Das Jungtier in seinem Lebensraum

 


Ein unglaubliches Spotlight am Morgen.

 


Das letzte Abendlicht bringt den Steinbock förmlich zum Leuchten.

 


Guckguck, eine Geiss im Morgenlicht.

 


Ein Alpenschneehuhn in der Dämmerung.

 


Die Silhouette des Steinbocks gegen die beschienenen 4000er Eiger, Mönch, Jungfrau.

 


Ein unglaublicher Sonnenuntergang, die Wolken werden wunderbar rot angestrahlt.

NEUERE EINTRAGÄLTERE EINTRAG

Sollten in diesem Blogbeitrag irgendwelche Marken genannt, verlinkt oder erkennbar sein, so handelt es sich um Werbung, egal ob dafür eine Gegenleistung erfolgt oder nicht.

Facebook Instagram 500px