Blog

Vom Wald La Gomeras

22. April 2014

La Gomera, Landschaftsfotografie, Wald, Winter

 


Fast wie die Kulisse eines Horrorfilms wirkt der verbrannte Lorbeerwald.

Dieses Jahr hat es mich wieder in die Lorbeerwälder La Gomeras gezogen. Nach den schweren Waldbränden im Garajonay Nationalpark 2012 wollte ich mir die Insel nochmals ansehen. Das Chaos, das vom Waldbrand hinterlassen worden ist, ist faszinierend und erschreckend zugleich. Hier einige Eindrücke aus diesem Lebensraum.

 


Der intakte, immergrüne Loorbeerwald La Gomeras.

 


Moose und Farne wohin das Auge reicht.

 


Eines der Dickblattgewächse

 


Was wie ein Trampelpfad wirkt, ist ein kleines, trockenes Bachbett, das sich bei starken Regenfällen füllt.

 


Der Gesamte Wald ist bereits mit Moosen bewachsen.

 


Das Leben Kämpft sich zurück, erste Farne sind auch in den verbrannten Waldteilen zu finden.

 


Aber auch erste Sträucher zieren die Kulisse.

 


Mancherorts wirkt der Wald wieder sehr lebendig.

NEUERE EINTRAGÄLTERE EINTRAG

Sollten in diesem Blogbeitrag irgendwelche Marken genannt, verlinkt oder erkennbar sein, so handelt es sich um Werbung, egal ob dafür eine Gegenleistung erfolgt oder nicht.

Facebook Instagram 500px