Blog

In den Dolomiten

11. November 2016

Alpen, Berge, Herbst, Landschaftsfotografie

 


Sonnenuntergang an den drei Zinnen

Wer träumt nicht davon, die Dolomiten, die drei Zinnen, unglaubliche Bergwelten und doch, ich war noch nie da. Das sollte sich diesen Herbst ändern. Aufgrund der Entfernung hat es mich immer mehr in die Schweizer Alpen und die Vogesen gezogen, doch als ein Freund fragte ob ich ihn begleiten wolle war die Antwort klar, ja.
Ich fand es toll einmal „fremde“ Berge zu sehen und zu genießen. Natürlich reichten meine 4 Tage Ausflugszeit nur dazu aus um einen kurzen Überblick zu gewinnen, ein paar Hotspots kennen zu lernen und zu sagen, dass die Dolomiten wunderschön sind.
Mit dem Wetter war es so eine Sache, es war alles andere als optimal. Ich hatte 2 Tage nur Regen, als das Wetter besser wurde gingen wir rauf auf die drei Zinnen. Hier war der Sonnenuntergang von Wolken verdeckt und nach Sonnenuntergang wurde es Wolkenlos, was mir für die Nachtfotografie überhaupt nicht gefallen hat. Was soll ich sagen, ich hatte die Wahl zwischen wolkenlos und regnerisch. Nichts desto trotz habe ich mich sehr darüber gefreut endlich einmal die Dolomiten zu sehen und muss sagen es ist toll. Nur die vielen Fotografen an den Hotspots haben mich ein wenig irritiert. Ich bin mir aber sicher, sobald die Bergkette nicht ganz so bekannt ist, kann man mit Sicherheit auch einen einsamen Sonnenaufgang genießen.

 


Spannende Wolkenformationen an der Seiser Alm

 


Nach einer sternenklaren Nacht, findet sich viel Raureif auf der Seiser Alm.

 


Unglaublich, im Oktober blühen noch einige Blumen.

 


Der kleine See unterhalb der Dreizinnenhütte.

 


Der Mond geht auf.

 


Ein Bergkamm im Mondlicht.

 


Wegen der schlechten Wetterbedingungen begab ich mich auf die Suche nach Bächen in der Region um die Seiser Alm.

 


Ich fand tolle unberührte Natur …

 


… und einen Wasserfall mit tollen, unvergleichbar bunten Steinen.

NEUERE EINTRÄGEÄLTERE EINTRÄGE

Sollten in diesem Blogbeitrag irgendwelche Marken genannt, verlinkt oder erkennbar sein, so handelt es sich um Werbung, egal ob dafür eine Gegenleistung erfolgt oder nicht.

Facebook Instagram 500px