Blog

Ein Workshop im Valle Verzasca, mit wenig Wasser

24. Oktober 2016

Bach, Berge, Farben und Formen, Herbst, Landschaftsfotografie, Tessin, Valle Verzasca, Wasserfall, Workshop

 


Bei Regenwetter gut gelaunt, so muss es sein!

Ich kann mich noch an 2013 erinnern, in diesem Jahr konnte ich von Hochwasser beim Workshop im Valle Verzasca berichten und dieses Jahr ist es wenig Wasser, doch der Reihe nach.
Letztes Wochenende (21.10-23.10) war der Workshop fürs Valle Verzasca angesetzt. Wir trafen uns alle um die Mittagszeit um die Zimmer zu beziehen und uns gemeinsam kennen zu lernen. Das Wetter war super, Wolken und ein wenig Sonne und so sollte es auch das ganze Wochenende bleiben. Nach einem angenehmen kennenlernen bei Kaffe und Cola brachen wir auf zur ersten Lektion. Ich erklärte den Teilnehmern den Umgang mit Farben und Formen, das Thema der Bildgestaltung mit Hilfe von Linien und lies nach einem ersten Theoriepart alle Teilnehmer fotografieren. Mein Part war es nun zwischen allen Teilnehmern umher zu laufen und jedem individuell Hilfestellungen zu geben. Es war sehr interessant zu sehen, dass dieses Jahr wenig Wasser im Flusslauf war, weshalb es ganz andere Formen und Strukturen zu entdecken gab. Nach einem erfolgreichen Start in den Workshop ließen wir den Abend ausklingen im Restaurant.
Am nächsten Morgen ging es gut gestärkt nach einem leckeren Frühstück zum Fotografieren. Am zweiten Tag fiel es jedem leichter die Formen und die Farben zu sehen und wir machten schnelle Fortschritte. Um die Mittagszeit fing es an stärker zu regnen, sodass wir auf einen Kaffe und Kakao einkehrten um kurze Zeit später weiter zu fotografieren. Das Licht und die nassen Steine leisteten ihren Beitrag zu einem guten Bildergebnis, sodass wir abends erneut hungrig in der Pizzeria einfielen.
Der letzte Tag begann ohne Regen, doch schnell fing es wieder zu regnen an. Unerschrocken widmeten wir uns der Landschaftsfotografie und das Herbstlaub erstrahlte in den schönsten Farben. Nach einigen schönen Aufnahmen kehrten wir um die Mittagszeit zum Hotel zurück um die Autos zu packen um die Heimreise anzutreten. Ich finde es immer wieder erstaunlich wie viele Formen es im Valle Verzasca zu entdecken gibt. Obwohl ich schon etwa ein dutzend Mal vor Ort war, habe ich auch dieses Jahr neue und andere Formen und Farben entdeckt. Ich freue mich schon auf den Workshop nächstes Jahr vom 20.10-22.10.2017 (Das neue Workshopprogramm wird bald online stehen).
Vielen Dank an die tolle Truppe, die auch bei Regen gerne mit mir fotografiert hat!

 


Die Kirche im Valle Verzasca, der Klassiker!

 


Die Herbstfarben bei Regen sind besonders schön anzuschauen.

 


Wenn die Steine nass vom Regen werden, offenbaren sich die unglaublichen Farben.

 


Der Blick von oben zeigt wie wenig Wasser es in diesem Jahr gab.

 


Ein ein Stein im Flussbett zeigt unglaubliche Strukturen.

 


Die Grüntöne des Wassers an tieferen Stellen sind atemberaubend.

 


Ein Herbstblatt treibt im Wasser umher.

 


Die Reflexion der untergehenden Sonne sorgt dafür, dass das Wasser zu brennen scheint.

 


Ein lachendes Gesicht begrüßt mich im Valle Verzasca.

NEUERE EINTRAGÄLTERE EINTRAG

Sollten in diesem Blogbeitrag irgendwelche Marken genannt, verlinkt oder erkennbar sein, so handelt es sich um Werbung, egal ob dafür eine Gegenleistung erfolgt oder nicht.

Facebook Instagram 500px