Blog

Der Perfekte Fotohandschuh?

7. Februar 2012

Erfahrungsbericht, Fototechnik

 


Praxiseinsatz bei -16 Grad in den Ardennen

Seit fast 3 Jahren suche ich verzweifelt, nach dem perfekten Fotohandschuh, dabei war ich in vielen Trekking- und Bergsteigerläden und habe ihn bis heute nicht gefunden. Ich habe mittlerweile jedoch einen nahezu perfekten Handschuh für den Winter gefunden. Da ich selbst so lange suchen musste ist mir dieser Tipp sogar einen Blogeintrag wert.
Wer kennt das nicht, Tiefschnee kalte Temperaturen und man will fotografieren. Dann braucht man einen guten Handschuh. Hierfür gibt es eine Fülle von Produkten. Doch was ist, wenn es nicht so kalt ist und die Temperaturen nur um den Gefrierpunkt liegen bei Regen? Richtig, dann wird die Handschuhwahl zum Problem. Fleece, Windstopper und alle normalen Handschuhe saugen sich sehr schnell mit Wasser voll und sind dann einfach kalt und alle Gore-Tex Handschuhe sind in der Regel dicke Ski- oder Snowboardhandschuhe, die eine sinnvolle Kamerabedienung nicht mehr zulassen. Ich habe also nach einem relativ dünnen Handschuh gesucht, der eine entsprechende Wasserdichte Membran eingearbeitet hat, gleichzeitig nicht zu dick ist, dass er eine Kamerabedienung zulässt und am besten auch noch so gummiert ist, das man mit ihm gut Auto fahren kann. Doch das Kriterium wasserdichte Membran und nicht zu dick, schienen sich leider immer auszuschließen. Bis mir in meinem Lieblingsladen um die Ecke, voller Stoltz der Mountain Equipment Cascade Xtrafit Glove präsentiert wurde. Den ich natürlich ausprobieren musste.


Die Mountain Equipment Cascade Xtrafit Glove

 

Der Mountain Equipment Cascade Xtrafit Glove ist der Handschuh den ich mir vorgestellt habe, er hat eine eingearbeitete Gore-Tex Membran, die verspricht, dass der Handschuh so wasserdicht ist, wie es ein Handschuh wegen seiner vielen Nähte nur sein kann. Gleichzeitig ist der nicht besonders dick und lässt die Bedienung einer Kamera recht gut zu. Hier ist er nicht ganz perfekt, aber schon sehr gut. Eigentlich ist er einen Ticken zu dick für eine perfekte Kamerabedienung. Dank der Gore-Tex Membran ist der Handschuh natürlich auch winddicht. Die gesamten Finger und Handflächen wurden gummiert, sodass man mit den Handschuhen so gut wie alle Alltagsaufgaben lösen kann und auch bei stärkeren Minusgraden ist er für einen dünnen Fingerhandschuh recht warm, ich habe ihn in den letzten Wochen bis -20 Grad im Einsatz gehabt. Ein Schönheitsfehler ist, das die weißen/grauen Flächen schnell dreckig werden, was aber die Funktionalität nicht weiter einschränkt. Einzig der Preis von fast 100€ ist etwas abschreckend. Da es jedoch kein Konkurrenzprodukt gibt war ich bereit diesen Preis zu bezahlen.
Ich hoffe ich konnte mit diesem Beitrag all denen helfen, die ein ähnliches Handschuhproblem haben.

 

NEUERE EINTRÄGEÄLTERE EINTRÄGE

Sollten in diesem Blogbeitrag irgendwelche Marken genannt, verlinkt oder erkennbar sein, so handelt es sich um Werbung, egal ob dafür eine Gegenleistung erfolgt oder nicht.

Facebook Instagram 500px