Blog

Bauprojekt 2: Eure persönliche Duschrückwand

22. August 2017

Bauprojekt, Fototechnik

Nach meinem letzten Blogeintrag zum Thema eigenem Küchenspritzschutz geht es nun weiter. Ihr renoviert euer Badezimmer und sucht nach einer ganz persönlichen und besonderen Note?
Nichts leichter als das! Baut doch euer eigenes Foto in eure Dusche ein. Wie das geht, erfahrt Ihr heute in diesem Blogbeitrag.

Einleitung

Wer mich kennt der weiß, ich liebe was ich mache. Es ist nichts schöner als draußen in der Natur zu sein und Momente einzufangen, die man sich immer wieder vor Augen führen will. Wozu fotografieren wir also?
Wir investieren viel Zeit und viel Energie in unser gemeinsames Hobby, wir diskutieren unsere Bilder in Communitys und schicken unsere besten Bilder zu Wettbewerben. Aber eigentlich könnt Ihr doch mit euren Bildern viel, viel mehr machen. Ich habe schon immer meine Bilder gemeinsam mit CEWE für Ausstellungen gedruckt und habe solche FineArt-Prints natürlich auch bei mir in der Wohnung aufgehängt. Jetzt, da ich jedoch für mich eine eigene Immobilie herrichte, habe ich mir gesagt: Da muss doch noch mehr gehen! Und das ist ein Thema, das mit Sicherheit auch für euch interessant ist, denn Ihr könnt Eure Ideen zu Hause umsetzen. Ihr müsst es nur versuchen. So entstand für mich persönlich dieses Projekt, mit dem ich mein künftiges Zuhause personalisiert habe.
Sie möchten Ihr Bad renovieren und eine persönliche Note einbringen, dann tun Sie es mit Ihren eigenen Aufnahmen. Die Umsetzung ist einfach und der WOW-Effekt gigantisch.
Wenn Ihr euch für diese Variante entscheidet, besprechet es im Vorfeld mit Eurem Fliesenleger, dass Ihr in den Wandfliesen ein rechteckigen, rechtwinkligen, fliesenfreien Bereich wünscht, und definiert gemeinsam die Größe. Der Fliesenleger schneidet dann entsprechend die Fliesen und verlegt sie. Wichtig ist, dass eure Wandfliesenstärke mindestens 8 mm betragen sollte und dass das Loch wirklich rechtwinklig ist.
Wichtig für den Druck ist, dass Ihr das Bild nicht zu groß bestellt, sondern um das Bild herum ca. 0,5 cm Platz für eine Silikonfuge lasst. (wenns zu klein wird, könnt Ihr die Fuge immer noch größer machen). Berechnet die Größe des Bildes also mit rundum ca. 1 cm weniger, als die Freifläche an der Wand.

Material und Bildauswahl:

Ein solches Bild wird jahrelang eure Dusche zieren, das heißt, das Material sollte möglichst robust sein. Aus diesem Grund habe ich mich für den CEWE Gallery Print entschieden. Dabei handelt es sich um einen UV-Direktdruck auf Acrylglas mit Alu-Dibond-Versiegelung. Diese Kombination lässt sich nach dem Duschen bequem mit einem herkömmlichen Duschkabinenabzieher trocknen.
Bei der Bildauswahl solltet Ihr euch für Bilder entscheiden, die Ihr euch dauerhaft an der Wand vorstellen könnt. Gleichzeitig solltet Ihr die Farben des Bildes mit den Wand und den Bodenfliesen abstimmen und ggf. auf weitere Dekorationsfliesen verzichten, sonst wirkt der Raum schnell überladen.
Ich habe mich für klassische weiße Wandfliesen entschieden, die nicht mit dem Foto konkurrieren. Anschließend habe ich Bodenfliesen ausgesucht und meine Fotos an die Bodenfliesen angepasst.

Montage (am besten zu zweit):

Benötigte Materialien: Silikonkartusche (Silikonfarbe: transparent oder in Fugenfarbe), Kartuschenpistole, Fliesenkeile

1. Wand/Fliesen reinigen: sofern an irgendeiner Stelle noch Fliesenkleber oder Fugenmittel haftet, entfernt diese mit einer Spachtel.

2. Bild auspacken, Schutzkanten entfernen (Schutzfolie aufgetragen lassen).

3. Probiert kurz aus, ob das Bild an die dafür vorgesehene Stelle passt. Stellt hierzu das Bild in die dafür vorgesehene Öffnung in den Fliesen.

4. Legt das Bild nun mit dem Motiv nach unten so auf eine freie Fläche auf dem Boden, dass Ihr das Silikon auftragen könnt.

5. Silikon auftragen: nehmt nun euer Silikon in einer Kartuschenpistole zur Hand. Tragt es ordentlich, aber nicht zu großzügig auf die Bildrückseite auf. (Ich habe in diesem Beispiel einfach ca. 5 cm vom Bildrand entfernt einen Rahmen um das Bild und dann in der Bildmitte einige weitere Striche aus Silikon gezogen.)

6. Setzt nun das Bild zu zweit in die vorgesehene Öffnung und steckt gleichzeitig einen Fliesenkeil in der Mitte der Unterkante des Bildes ein, damit Ihr das Bild nun waagerecht ausrichten könnt.

7. Sobald das Bild waagerecht ausgerichtet ist, fixiert die Abstände mit weiteren Fliesenkeilen.

8. Drückt das Bild an allen Stellen noch mal mit aller Kraft an die Wand, damit es sicher steht. Sollten dabei Fliesenkeile herunterfallen, fixiert diese erneut.

9. Lasst euer Werk 24 Stunden ruhen.

10. Nehmt das Silikon erneut zur Hand und macht eine Fuge zwischen Fliesen und Bild. Bitte denkt im Bad an schimmelhemmendes Silikon.

Für alle, die sich eine solche Arbeit nicht zutrauen, fragt einfach den Fliesenleger ob er es für euch übernimmt.

Wer gerne eines meiner Bilder für sein Haus verwenden möchte, Ihr könnt meine Bilder gerne jederzeit als FineArt Print erwerben. Schreibt mir hierzu eine kurze Mail an radomir@naturfotocamp.de , ich fühle mich geschmeichelt, wenn Ihr euer Heim mit meinen Bildern veredeln wollt.

 


Badezimmer bei Übernahme.


Halbzeit der Renovierung.

 


Die für das Bild vorgesehene Stelle, hier alle Maße genau ermitteln.

 


Silikon auf die Rückseite auftragen.

 


Das Bild mit aufgetragenem Silikon an die dafür vorgesehene Stelle tragen.

 


In der Mitte einen einzelnen kleinen Keil platzieren um den CEWE Gallery-Print richtig zentrieren zu können.

 


Mit kleinen Keilen den CEWE Gallery-Print fixieren.

 


Silikon für eine Fuge auftragen.

 


Die Silikonfuge sauber abziehen.

 


Fertiges Badezimmer

 


Fertiges Badezimmer

 


Fertiges Badezimmer

NEUERE EINTRAGÄLTERE EINTRAG

Sollten in diesem Blogbeitrag irgendwelche Marken genannt, verlinkt oder erkennbar sein, so handelt es sich um Werbung, egal ob dafür eine Gegenleistung erfolgt oder nicht.

Facebook Instagram 500px