Blog

Auf dem Weg ins Land „Canonien“, ein Systemwechsel zu den Gelben?

29. Februar 2012

Erfahrungsbericht, Fototechnik

Wer kennt das nicht? Auf einmal sind alle Bilder nicht so scharf wie man es gerne hätte. Nun, ich kannte es bis heute nicht und dachte bei mir immer nur, die Leute die davon berichten könnten ihr Equipment nicht richtig einstellen. Was soll ich sagen, vor 2 Wochen hatte ich genau das gleiche Problem. Auf einmal waren meine Bilder alle unscharf. Na gut vielleicht nicht alle, aber so kam es mir vor. In einer Serie waren etwa 80% der Bilder für mich unbrauchbar. Erstaunlich, dass ein Bild scharf war und das nächste dann sofort unscharf. (Nein es war keine 1dIII) Als ich das festgestellt habe, begann bei mir der Testmarathon. Zuerst habe ich versucht den Fehler zu reproduzieren und das gelang problemlos. Jedoch eine Einstellung zu finden, bei der die Ergebnisse gepasst haben, war unmöglich. Ich habe fast 2 Tage damit verbracht per Microadjustment mit unterschiedlichen Testverfahren meine Ausrüstung selbst einzustellen und als ich sie dann in der Praxis im Einsatz hatte, war es immer noch unbrauchbar für mich. Ich war kurz davor das ganze Canonzeug vor Wut in den Fluss zu schmeißen an dem ich gerade fotografiert habe.


100% Crop aus der 1dIV + 1,4x III + 4,0 500mm L IS, halbwegs scharf


100% Crop, das nächste Bild der Serie, vollkommen unscharf

An diesem Tag wurde bei mir der Gedanke eines Systemwechsels geboren von Canon zu Nikon. Aber halt, STOPP, da gibt es doch noch etwas das nennt sich CPS Service. Ich habe mich immer möglichst fern gehalten vom Canon Professional Service und nur etwas eingeschickt, wenn es absolut nicht mehr funktioniert hat. Dann hat immer alles reibungslos und schnell geklappt. Aber dank der vielen negativen Berichte über den CPS im Internet wollte ich auch gar nicht meine ganze Ausrüstung zum CPS geben. Es hatte den Anschein, als ob mein Equipment nur noch schlechter zurückkommen könnte. Sodass ich mich mit einem Systemwechsel fast angefreundet hatte und ins gelbe Lager wechseln wollte. Also von Canon Willich zu Nikon Düsseldorf. Also suchte ich das Gespräch mit einigen befreundeten Nikonfotografen und ausgerechnet einer dieser Fotografen hat mich gerade zu gedrängt dem CPS eine Chance zu geben und alles justieren zu lassen. Naja, ich dachte mir schlimmer kann es ja nicht mehr werden, dann kann ich auch zum CPS mit meinem ganzen Geraffel.


Das Equipment für den Service ist gepackt für die Abreise

So begann also meine Reise in Canons Reich, nach Canonien oder auch Canon Willich, wie es in den Foren immer benannt wird. Ich wollte meine Ausrüstung nicht komplett per Post verschicken, dafür war das Vertrauen nicht groß genug. Also entschloss ich mich die rund 330km nach Willich zu fahren und mir anzuschauen wie es denn bei Canon wirklich zugeht. Gesagt getan, am nächsten Morgen stand ich also vor einem Gebäude, das in bester Gesellschaft anderer großer Unternehmen stand. Ein großes Canon Schild am Gebäude verriet mir, dass ich hier richtig bin. Mit 2 großen Koffern und einem großen Fotorucksack bepackt trat ich also ein.


Der Kundeneingang des CPS in Willich

Die Dame an der Anmeldung, machte einen erfahrenen Eindruck und wusste, dass es Fotografen gibt, die an ihrer Ausrüstung hängen. Jedes Objektiv, jede Kamera und jeder Konverter wurden aufgenommen. Es wurde festgehalten welche Probleme bestehen und was gemacht werden sollte. Die Ausrüstung wurde verpackt, gewogen und mir wurde ein Einlieferungsschein ausgestellt. Die Dame wies mich darauf hin, dass mein CPS Platin Status erlischt, sobald ich mehr als 3 Teile in die Reparatur gebe und somit keinen Anspruch auf Service binnen 48h habe. Also hieß es Warten.

Warten

Warten

Warten

Warten

Warten

Warten

Warten

Warten

Warten

Ich hab die Ausrüstung an einem Freitag vorbeigebracht und am Montag, eine Woche später zurückerhalten, also 10 Tage (6 Werktage später). In dieser Zeit habe ich mir bereits ein Angebot von einem Händler für die passende Nikonausrüstung ausstellen lassen, damit ich im Notfall möglichst schnell handeln und umsteigen könnte. Nun ja, an einem Montagvormittag, der zufällig mein Geburtstag war, kam der UPS Mann, mit einem Packet das kaum durch meine Tür gepasst hat und das ich selbst kaum tragen konnte. Mir war klar, das ist meine Ausrüstung. Das riesen Packet wurde sofort von mir entgegen genommen und aufgerissen. Hier gab es die erste Überraschung, die Verpackung war unglaublich gut. Passgenau ausgekleidet mit einem Kunststoff, der an Bauschaum erinnert und meine gesamte Ausrüstung umschloss. Sodass sie stoßfest und ordentlich verpackt war. Jedes Teil war nochmal in einem Plastikbeutel verpackt, damit es kein Problem mit der Feuchtigkeit gibt.


Canon solide Verpackung

Also habe ich alles ausgepackt und habe es in meinen Rucksack gepackt und habe mich sofort ans Testen begeben, die Rechnung wurde erst mal ignoriert. Natürlich war ich äußerst skeptisch. Es fing an mit dem 2,8 300mm L IS und den passenden Extendern. Schnell stand fest, DAS ist wieder REFERENZ. Das Gleiche stellte ich mit beiden 70-200ern fest. Auch die Makroobjektive und Weitwinkel taten wieder was sie sollten. An den 5dIIs war alles super, aber das 4,0 500mm L IS war an der 1d IV ein Wackelkandidat. Es hatte den Anschein, dass meine Bilder die ich per Liveview scharfgestellt habe, noch schärfer waren, als die die ich mit AF gemacht habe. Das Gefühl das Lager zu wechseln wurde immer stärker. Dennoch habe ich weiter getestet.
Was soll ich nun sagen, es passt wieder alles. Meine Bilder sind wieder reproduzierbar und alle Scharf. Meine Microadjustmentwerte liegen alle bei 0 und meine Kameras und Objektive liefern scharfe Bilder. So wie ich es erwarten kann von einer professionellen Fotoausrüstung. Also habe ich die Rechnung angesehen. Der zu Zahlende Betrag beläuft sich auf 0 EUR. Die gesamten Reparaturen und Justagen wurden von Canon auf Kulanz erledigt.

Ich muss sagen, so stelle ich mir professionellen Service vor. DANKE CANON WILLICH!
Ich bin gerne Canonkunde und freue mich darüber, letztendlich keinen Systemwechsel vornehmen zu müssen. Dem Canon CPS kann man gerne sein Equipment anvertrauen!

NEUERE EINTRÄGEÄLTERE EINTRÄGE

Sollten in diesem Blogbeitrag irgendwelche Marken genannt, verlinkt oder erkennbar sein, so handelt es sich um Werbung, egal ob dafür eine Gegenleistung erfolgt oder nicht.

Facebook Instagram 500px