Blog

Am Niederhorn!

19. Juli 2017

Alpen, Berge, Berner Oberland, Niederhorn, Säugetiere, Sommer, Steinböcke, Tiere, Wildlife, Workshop

 


Unsere motivierte Workshopgruppe nach dem Morgenshooting.

Letzte Woche waren wir zu Gast am Niederhorn und es war sensationell! Das Berghaus hat sich wie immer große Mühe gegeben und hat uns wunderbar betreut. Doch der Reihe nach:
Wir reisten am Freitag an, zwei Teilnehmer waren bereits einen Tag früher da. Nach einem ruhigen einchecken und dem Beziehen der Zimmer trafen wir uns zum Kennenlernen. Im Anschluss gab es einen Theoriepart zum Thema Kamerabedienung und AF Einstellungen, sowie frühes Abendessen, damit wir rechtzeitig auf die Pirsch gehen konnten. Gut gestärkt brachen wir also auf zu einem ersten Shooting. Zu unser aller Freude begegneten wir recht schnell den ersten Steinböcken, die an einer natürlichen Salzlecke standen. Hier hatten wir eine tolle Möglichkeit diese Tiere hautnah zu erleben und zu fotografieren. Dabei sahen wir etwas absolut Außergewöhnliches, ein weißes Jungtier. Nach Sonnenuntergang begaben wir uns zurück ins Berghotel.
Am nächsten Morgen klingelte der Wecker unermüdlich bereits um 4Uhr20 und wir starteten das erste Shooting. Sowohl tolle Landschaftsaufnahmen der Bergwelt als auch einzigartige Tierbilder waren realisierbar. Gegen 9Uhr kehrten wir zum Frühstück ein. Nach dem Genuss von frisch gebackenen Brot und leckerer Ovomaltine ging es dann in den Konferenzraum. Hier machten wir eine ausgiebige Bildbesprechung sowie eine Einführung in Photoshop Lightroom und Photoshop. Erschöpft vom frühen Aufstehen machten wir eine kleine Pause, Zeit genug für ein Mittagsschläfchen oder die Datensicherung. Ehe wir uns versahen war es wieder 16Uhr und wir trafen uns zum frühen Abendessen. Nach Beendigung zogen wir uns erneut an und zogen in die Berge um Steinböcke zu suchen. Aufgrund eines Nahenden Gewitters, beobachteten wir dieses in der Nähe des Berghotels, was uns spektakuläre Gewitterbilder einbrachte. Nun machten wir uns weiter auf den Weg zu den Steinböcken. Wir hatten die Möglichkeit tolle Bilder der Steinböcke im abendlichen Gegenlicht zu machen. Nach der Rückkehr ins Berghotel trafen wir uns alle nochmals in der Bar des Berghotels.
Am Morgen danach wurden wir von lautem Grollen, Blitzen und Donner wach. Es gab einen starken Sturm, sodass wir unserer Tour von 4:30Uhr auf 6:30 Uhr verschieben mussten. Doch auch um 6Uhr30 war an einen Start nicht zu denken. So kam es, dass wir uns erst um 8Uhr zum Frühstück trafen und etwas Theorie machten. Danach wurde gepackt und die Teilnehmer begaben sich auf den Heimweg. Trotz des schlechten Wetters am letzten Tag waren alle begeistert, denn wir hatten wirklich top Bedingungen bei den Steinböcken und konnten außergewöhnliche Bilder machen!

 


Perfekteste Lichtstimmung kurz nach Sonnenuntergang. (Doppelbelichtung)

 


Die Steinböcke auf dem Weg in Richtung Sonne.

 


Gewitter in den Bergen.

 


Was für Gewitterwolken über Eiger, Mönch und Jungfrau.

 

 


Ein Steinbock an der Baumwuchsgrenze.

 


Eine Steingeiss im Abendlicht.

 


Absolut ungewöhnlich, ein weißes Steinbockjunges.

 


Die Jungtiere beim Spielen.

 


Portraitdistanz

NEUERE EINTRÄGEÄLTERE EINTRÄGE

Sollten in diesem Blogbeitrag irgendwelche Marken genannt, verlinkt oder erkennbar sein, so handelt es sich um Werbung, egal ob dafür eine Gegenleistung erfolgt oder nicht.

Facebook Instagram 500px